Project Description

St 2274 Prölsdorf – Eltmann / Erneuerung Schindelsee – Dankenfeld

Projekt: St 2274 Prölsdorf – Eltmann

Erneuerung Schindelsee – Dankenfeld

Auftraggeber: Staatliches Bauamt Schweinfurt
Planungszeitraum: 2015 – 2018
Projektbeschreibung: Der Teilabschnitt der St 2274 zwischen Schindelsee und Dankenfeld entspricht in Lage und Höhe nicht mehr dem Stand der Technik. Die Fahrbahnbreite von i. M. 5,20 m ist zu gering.

Die St 2274 soll nach dem heutigen Stand der Technik und den aktuellen Richtlinien ausgebaut werden.
Die Trassierung orientiert sich an der bestehenden Trasse.
Der Teilabschnitt der St 2274 wird aufgrund der tatsäch-lichen Bedeutung vor Ort in die Straßenkategorie LS IV eingestuft. Somit wird für die Planung die Entwurfsklasse EKL 4 zugrunde gelegt.

Projektkennzahlen: Baulänge: 2,040 km
Besonderheiten: Im Vorfeld wurde bereits ein parallel verlaufender Radweg gebaut. Dieser sollte weitestgehend erhalten bleiben.
Im Zuge der Strecke sollen die Einmündungen der HAS 26 und der Zufahrt Seesbühl verkehrsgerecht angebunden werden. Hierzu werden Linksabbiegespuren vorgesehen.
Im Ortseingangsbereich von Dankenfeld soll ein Gehweg neben der Fahrbahn hergestellt werden.
Ingenieurleistungen: – Grundlagenermittlung
– Voruntersuchung
– Entwurfsplanung (RE-Entwurf)
Inkl. Landschaftspflegerischem Begleitplan (LBP) und spezieller artenschutzrechtlicher Prüfung (saP)
– Genehmigungsplanung: (Wasserrecht)
– Ausführungsplanung
– Massenermittlung für die Ausschreibung